Asland-bildschöner Podenco

Name:Asland
Rasse:Rauhaar-Podenco
Geschlecht:Rüde
Geburtsdatum:01.2019 (2 Jahre alt)
Ungefähre Größe:47 cm
Kastriert:ja
Katzentest:auf Anfrage
Erkrankungen:keine bekannt
Mittelmeertest:Keine, alles negativ getestet
Aufenthaltsort:Perros con Alma/ Zaragoza
Pflegestelle in 56290 Beltheim

Asland ist ein superlieber Hundebub, der im ganzen Tierheim die Herzen aller Menschen mit seinem “Podi-typischen” Charme erobert! Auf der einen Seite ist er ein fröhlicher und lustiger Clown, der gerne die Umgebung erforscht, auf der anderen Seite hat er total sensible und feinfühlige Wesenszüge. Also eine durch und durch gelungene Mischung!

Mit seinem strubbeligen Fell sticht er natürlich auch optisch aus der Vielzahl der meisten Podencos hervor, die leider vollkommen zu Unrecht oft nur schwer ein Zuhause finden. Asland versteht es, den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Aggressionen oder Ängste konnten bei ihm überhaupt noch nicht beobachtet werden.

Er würde am liebsten den ganzen Tag mit seinen Hundekumpels durch den Auslauf flitzen und das Leben genießen. Leider kommt das alles bei dem bewegungsfreudigen Charmeur viel zu kurz. Aber nicht nur Spaß spielt eine Rolle in seinem Leben, er hat auch sehr nachdenkliche und traurige Momente: Seine Pfleger berichten, wenn er abends in seiner kleinen Plastikwanne im Zwinger liegt und schläft, da wirkt er als ob er von einem besseren Leben bei SEINEN Menschen träumt. Ein Leben, in dem er auf einem “standesgemäßen” weichen Kissen auf der Couch schlafen darf, oder wie viele seiner Rassekollegen, sogar am allerliebsten im Bett unter der Decke (was natürlich kein Vermittlungskriterium ist!)

Podis sind unserer Erfahrung nach sehr gut geeignet für Wohnungshaltung. Draußen verhalten sie sich bewegungsfreudig und interessiert, drinnen jedoch eher ruhig, bellen nicht viel und gelten als die Katzen unter den Hunden  Wir kennen auch sehr viele Podencobesitzer, die ihre Hunde mit zur Arbeit ins Büro nehmen, was nach einer anfänglichen Übungsphase sicher auch mit Asland klappt.

In der großen gemischten Hundegruppe präsentiert er eine super Sozialkompetenz und es konnte noch nie beobachtet werden, dass er Streit sucht. Asland verhält sich mit allen Hunden freundlich und geht Konflikten aus dem Weg. Ganz sicher kann er zu einem bereits vorhandenen, ebenfalls friedlichen Ersthund vermittelt werden, oder in eine kleine Windhundegruppe, wie man sie öfters sieht. Er zeigt keinen Futterneid oder Eifersucht in der Tierheimsituation.

Asland wurde zur Kastration in die Tierklinik gefahren. Er meisterte die Autofahrt als entspannter Beifahrer, schien es zu kennen und zeigte keine außerordentlichen Stressanzeichen. Im Gegenteil, es schien, als ob er die Abwechslung genoss. Vom Parkplatz zur Tierklinik muss man eine relativ stark frequentierte Straße entlanglaufen, was er hervorragend machte.

Er läuft schön ordentlich an der Leine und lässt sich von Stadtverkehr nicht beirren. Wir denken, er könnte auch etwas städtischer leben, wenn regelmäßige Spaziergänge im Grünen gewährleistet sind, oder sogar ein Freilaufgebiet in der Nähe wäre. Asland ließ sämtliche Untersuchungen anstandslos über sich ergehen, da hatte man fast das Gefühl, er findet die Extraportion Aufmerksamkeit gut, auch wenn es nur “doofe” Untersuchungen sind.

Zu Aslands Vorgeschichte können wir nicht viel sagen. Die Nachbarn einer Tierschützerin haben ihn beobachtet, wie er mehrere Tage alleine durch die Straßen lief und nach Futter suchte. Er war sehr dünn und es wird vermutet, dass er von einem ortsbekannten Jäger stammt, der sehr viele Hunde hat, aber diese leider nicht artgerecht hält und adäquat versorgt. Irgendwie muss Asland entwischt sein und schlug sich danach eigenständig durch. Selbstverständlich war das kein Dauerzustand und er wurde zu Julieta ins Tierheim gebracht.

Nun wird es Zeit. dass Asland das Tierheim verlassen darf und seine gute Laune und positive Lebenseinstellung mit einem Menschen teilen darf! Er ist so ein toller Kerl, der sich vom Leben nicht unterkriegen lässt, sondern stets nach vorne schaut und die Hoffnung in sich trägt: ENDLCH ANZUKOMMEN!

Möchten Sie mehr über Asland und eine mögliche Adoption erfahren? Dann kontaktieren Sie gerne seine Vermittlerin Dorothea Finger. Sie steht in direktem Kontakt zu Julieta und kann Ihnen alle Fragen beantworten.

Kontaktadresse: Tierschutzverein Europa e.V.

www.tsv-europa.de

Mobile: 0176 23251255

e-Mail: finger@tsv-europa.de