Beryll – Rüde, geb. ca. September 2022, Mischling, ca. 50 cm

Details

Alter: ca. 3 Monate (Stand: 29.12.2022)
Geschätzte Endgröße: ca. 50 cm
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Rasse: Mischling
Aufenthaltsort: Allatbarat
Ausreise: EU-Heimtierausweis/Traces


Weitere Infos zum Hund:

https://www.pfotenhilfe-sauerland.de/unsere-schuetzlinge/hunde-in-ungarn/welpen-in-ungarn/item/beryll?highlight=WyJiZXJ5bGwiXQ==

Dieser Hund lebt noch in Ungarn, kann aber zeitnah nach Deutschland reisen. Sie interessieren sich für diesen Hund?

Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen aus, dann melden wir uns so schnell wie möglich bei Ihnen. Sie finden den Bewerbungsbogen über den folgenden Link:

https://www.pfotenhilfe-sauerland.de/vermittlungsablauf/adoption


Unser Geschwisterpärchen Beryll und Banzai möchten bald in ein aufregendes Leben starten!

Auf Beryll und Banzai wurden wir in einer Tötungsstation aufmerksam und uns war sofort klar, dass wir die beiden nicht zurücklassen werden. Heute warten Beryll und Banzai im Tierheim Allatbarat auf ihre Menschen. Wir hoffen mit unserer Hilfe ganz bald für sie die passenden Menschen zu finden und das, dass Tierheim nur ein weiterer kurzer Zwischenstopp sein wird. Es wäre doch zu traurig, denn es gibt doch draußen in der großen weiten Welt so viel Spannendes und Schönes zu entdecken.

Beryll und Banzai sind ganz entzückende und liebenswerte Hundekinder mit einem aufgeschlossenen und neugierigen Wesen. Sobald man ihren Zwinger betritt, wird man überaus freundlich und überschwänglich begrüßt und dann stehen erst einmal, spielen, herumalbern und kuscheln auf dem Tagesprogramm. Beryll und Banzai sind ganz normale fröhliche und aufgeweckte Junghunde die bereit fürs Leben sind. Einfach nette und charmante Hundekinder, die viel Freude mit sich bringen werden, aber auch frischen Wind, denn beide sind aktive und bewegungsfreudige Hunde die voller Tatendrang stecken. Bisher kennen Beryll und Banzai noch keine Regeln und ihre neuen Familien müssen ihnen noch alles beibringen, wie ein Hundeleben richtig funktioniert. Zudem müssen sie die Benimmregeln und das Hundeeinmaleins erst gezeigt bekommen und an die alltäglichen Dinge langsam und behutsam herangeführt werden.

Für Beryll und Banzai wünschen wir uns liebe und souveräne Menschen zu finden die sich der Verantwortung eines jungen Hundes bewusst sind und wissen wir viel Freude, Wärme und Liebe ein junger aktiver Hund mitbringt, wenn er einzieht aber dennoch auch wie viel Verpflichtungen und Arbeit. Unsere Hundekinder sollen endlich erfahren, wie schön es ist Menschen an ihrer Seite zu haben auf die man sich verlassen kann und denen sie ihr ganzes Vertrauen schenken dürfen. Ein wohlbehütetes Zuhause, wo sie all das bekommen, was ein junger Hund benötigt und wo sie auf ihr weiteres Leben liebevoll und geduldig vorbereitet werden.

Beryll und Banzai müssen nicht zusammen vermittelt werden!

HINWEIS
Da die Kastrationsbereitschaft, auch in Deutschland, massiv gesunken ist und wir weder „Unfallwelpen“ noch Krankheiten wie Mammatumore oder Prostatakrebs forcieren möchten, behalten wir uns vor, für Welpen eine Kastrationskaution zu erheben. Diese beträgt für Rüden 300 € und für Hündinnen 450 €. Dieses Geld ist zusammen mit der normalen Schutzgebühr zu überweisen und wird bei Kastrationsnachweis vom Tierarzt, also Rechnung mit Chipnummer, sofort an den Adoptanten zurück überwiesen.