Beto ist ein sehr freundlicher und sozialer Junghund

Name: Beto
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
Geburtsdatum: 02.2022 (5 Monate alt)
Ungefähre Größe: aktuell 38 cm/ wird ca. 60 cm
Kastriert: zu jung
Katzentest: lebte eine Zeit lang in Pflegestelle mit vielen Katzen
Erkrankungen: keine bekannt
Mittelmeertest: zu jung
Aufenthaltsort: Perros con Alma/ Zaragoza, Nordspanien

Beto ist ein sehr freundlicher und sozialer Junghund, der sich in der Obhut unserer Tierschutzpartnerin Julieta befindet und von hier aus auf ein schönes und beständiges „Für-immer-Zuhause“ wartet. Der fröhliche Hundebub lebt momentan in einer liebevoll geführten kleinen Hundepension, in dem er bestens auf ein Leben in einer Familie oder bei Einzelpersonen vorbereitet wird: Tagsüber darf er sich in einem großen Auslauf gemeinsam mit anderen Welpen vergnügen und werden dabei aber auch mit ausgewählten erwachsenen Hunden vergesellschaftet. Hier stehen natürlich gemeinsame Spiele, Rennen, Toben, Buddeln an erster Stelle, aber sie bekommen auch von den erwachsenen Hunden gewisse Grenzen gesetzt, sodass sich bei ihnen ein sehr gutes innerartliches Sozialverhalten entwickeln konnte.

Nicht nur gegenüber Artgenossen zeigen er ein ganz aufgeschlossenes Wesen, sondern er verhält sich auch gegenüber Personen absolut menschenbezogen und verschmust. Beto liebt einfach jeden und alles, er hat bisher überhaupt nichts Dominantes an sich. Wir glauben nicht, dass er in seiner Vergangenheit schlechte Erfahrungen machen musste, dafür geht er viel zu unbekümmert durch den Tierheimalltag. Er hat keine Schwierigkeiten, sich anzupassen und verbreitet einfach nur gute Laune und Spaß Es wurden bei ihm keine Ängste, Aggressionen oder andere Verhaltensauffälligkeiten beobachtet, sondern er liebt einfach das Beisammensein mit Menschen und anderen Hunden.

Über Beto wird uns nur Gutes berichtet: Er sucht von sich aus Kontakt, liebt es, Aufmerksamkeit zu bekommen, lernt gerne erste Kommandos und nimmt Regeln/ Führung gut und gerne an. In der Hundepension gibt es feste Ruhezeiten, die eingehalten werden. Bei einer „Siesta“ kann er gut runterfahren und entspannen. Er wirkt nicht nervös oder überdreht, sondern hat ein ausgeglichenes Wesen entwickelt. Es wäre schön, wenn dies im neuen Zuhause so fortgeführt wird und eine gute Balance zwischen Action und Ruhehalten gefunden wird. Beto kennt auch schon Autofahrten und hat auch das bravourös gemeistert. Uns wurde berichtet, dass Beto bereits Halsband und das Laufen mit Leine kennt. Alterstypisch kann das sicher noch perfektioniert werden.

Wenn Sie bereit sind, Zeit in eine gute Grunderziehung zu investieren, wird er sich zu einem anpassungsfähigen und alltagstauglichen Begleiter auf vier Pfötchen entwickeln, der in vielerlei Lebensformern integriert werden kann. Bitte bedenken Sie, auch wenn er jetzt ein unkompliziertes Wesen zeigt und bestmöglich vorbereitet wird, werden Sie keinen perfekt erzogenen Hund bekommen!

Zur Vorgeschichte von Beto können wir sagen, dass er von der Polizei alleine außerhalb von Zaragoza gefunden wurde, wie er quietschvergnügt auf der Straße spielte und genüsslich Müllreste fraß. Da die Straße kein geeigneter Ort für den damals noch kleinen Welpen ist, brachten sie den kleinen Sonnenschein zu Marie Jose, einer bekannten Tierschützerin in Almunia. Hier durfte er eine Zeit lang bei ihr im Haus gemeinsam mit sechs anderen Hunden und vielen Katzen leben, was sehr gut klappte. Da neue Notfälle vor ihrer Türe standen, konnte Beto nicht länger bei ihr bleiben und sie rief unsere Tierschutzpartnerin Julieta an, die Beto aufnahm und ihm einen Platz in dieser Hundepension finanziert bis zur Ausreise nach Deutschland. Was er sich jetzt noch wünscht: ein schönes und verantwortungsbewusstes Zuhause, in dem er für immer bleiben darf und Menschen, die mit ihm durch dick und dünn gehen!

Beto könnte am 3. September nach Deutschland reisen. Selbstverständlich ist er vollständig geimpft, gechipt und entwurmt und besitzt einen EU-Pass. Unsere Hunde reisen in einem bequemen Transporter, der klimatisiert und videoüberwacht ist. Die Transporte sind selbstverständlich beim Veterinäramt angemeldet und genehmigt (mit Traces Papieren) Bei Ankunft werden sie auf einem eingezäunten Gelände mit Sicherheitsgeschirr an ihre Adoptanten übergeben. Möchten Sie mehr über Beto und eine mögliche Adoption erfahren? Dann kontaktieren Sie gerne die Vermittlerin Regine Deesz. Sie steht in direktem Kontakt zu Julieta und kann Ihnen alle Fragen beantworten. Bitte beachten Sie die Telefonsprechzeiten oder schreiben Sie eine Email mit Rückrufnummer.

Kontakt:

Tierschutzverein Europa e.V.

www.tsv-europa.de

Regine und Reinhard Deesz (Sprachen: Deutsch)
Mobile: 0162 8333037 (von Mo, Mi, Do + Fr. ab 19:00 Uhr)
E-Mail: deesz@tsv-europa.de