Casper – Rüde, geb. ca. 2020, Mischling, ca. 55 cm

Details

Alter: geb. ca. 01.06.2020
Größe: ca. 55 cm, 33 kg
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Rasse: Mischling
Aufenthaltsort: Kecskemet
Ausreise: EU-Heimtierausweis/Traces


Weitere Infos zum Hund:

https://www.pfotenhilfe-sauerland.de/unsere-schuetzlinge/hunde-in-ungarn/erwachsene-rueden-hu/item/casper

Dieser Hund lebt noch in Ungarn, kann aber zeitnah nach Deutschland reisen. Sie interessieren sich für diesen Hund?

Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen aus, dann melden wir uns so schnell wie möglich bei Ihnen. Sie finden den Bewerbungsbogen über den folgenden Link:

https://www.pfotenhilfe-sauerland.de/vermittlungsablauf/adoption


Der wunderschöne Casper kam am 17.6.2022 zusammen mit Emili als Abgabehunde ins Menhely. Das Pärchen hatte sich zum Glück recht gut mit den veränderten Lebensumständen arrangiert und lebte in den ersten Monaten gemeinsam in einem Kennel. Mit anderen Hunden verstanden sich die beiden nicht besonders gut. Als Emili dann vor wenigen Monaten vermittelt wurde, bekam der Hundeboy eine neue Partnerin: die liebe Schäferlady Mirakovics.

Casper ist ein freundlicher, lieber, agiler und kontaktfreudiger Kerl. Er ist happy, wenn man ihm etwas Zeit und Aufmerksamkeit schenkt, freut sich über jede Streicheleinheit und Zuneigung und hätte gerne mehr davon. Er verhält sich den Tierheim-Mitarbeitern gegenüber sehr dankbar und freundlich und zeigt seine Zufriedenheit, wenn sie sich um ihn kümmern.

Der tolle Hundemann mit dem schönen weissen Fell hat bei seinem Einzug ins Menhely noch praktisch nichts vom Hunde-ABC gekannt. An der Leine laufen wurde mit ihm Monat für Monat geübt und mittlerweile macht Casper schöne Fortschritte. Wenn er von den Mentoren zu Spaziergängen abgeholt wird, ist er ganz hibbelig, springt vor Freude auf, umarmt seinen zweibeinigen Begleiter und kann es kaum erwarten, ein Stück der großen weiten Welt zu erkunden. Er ist lernwillig, sehr aktiv und hat viel Energie, die er loswerden möchte. Natürlich ist es im hektischen Tierheim-Alltag nicht möglich, jedem Vierbeiner genügend Zuwendung und Training zu schenken.

Inzwischen versteht er sich auch mit diversen Artgenossen viel besser, am ehesten mit großen «Damen». Wenn Casper in Zukunft die Möglichkeit bekäme, mit seinem persönlichen Führer zusammen die Hundeschulbank zu drücken, würde er bestimmt auch bei Begegnungen mit anderen Hunden noch gelassener reagieren können.

Auf Caspers Weihnachts-Wunschzettel steht:
– eigenes Daheim bei geduldigen, aktiven und ehrlichen Menschen
– tägliche ausgedehnte Spaziergänge, Wanderungen oder Fahrradtouren
– kontrollierter Kontakt mit Artgenossen und Besuch einer Hundeschule

Am 26.01.2024 schreibt eine Mentorin: „Casper kam mit einem anderen Hund in die Obhut des Tierheims, bis dahin lebte er in einer Familie. Seine Begleiterin hat bereits ihr Happyend gefunden, er leider wartet seit anderthalb Jahren auf seinen neuen Besitzer. Er hat noch einen Hundekumpel, mit dem er im selben Zwinger lebt. Casper hat dank den Tierheimmitarbeitern und den Mentoren im Tierheim viele positive Fortschritte gemacht. Casper kann man an Mentor-Tagen entweder auf dem Tierheimspielplatz oder auf Spaziergängen treffen. Freundlicher, süßer, verspielter, aktiverer Hund, ein „Clown“. Wenn er glücklich ist, lächelt er. Offensichtlich tut er das, wenn er mit Menschen zusammen sein kann. Es ist menschenbezogen und liebt auch Kinder. An der Leine laufen klappt immer besser, er zieht nicht mehr so viel, er versucht, zu gefallen, er wird immer besser. Klug, intelligent, begierig zu lernen und zu wachsen. Ich hoffe, Casper findet seinen tollen Besitzer, der ihn als Teil der Familie adoptiert und mit Respekt und Liebe behandelt. Casper wird für all dies dankbar sein. Er möchte so schnell wie möglich zu seinem letzten, fürsorglichen Besitzer ziehen – in sein Zuhause, das Sicherheit bietet. Auf Lob basierende Erziehung, dem Bedürfnis nach Bewegung und Liebe gerecht zu werden ist wichtig. Eingewöhnungszeit erfordert Geduld.“

Wer möchte mit Casper in ein tolles neues Jahr starten, ihn als aktives und treues Familienmitglied willkommen heißen?

Casper ist reisefertig.