Cho – Rüde, ca. 6 Monate, Mischling, ca. 55 cm

Details

Alter: ca. 6 Monate (Stand: 05.10.22)
Geschätzte Endgröße: ca. 55 cm
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Rasse: Mischling
Aufenthaltsort: Allatbarat
Ausreise: EU-Heimtierausweis/Traces


Weitere Infos zum Hund:

https://www.pfotenhilfe-sauerland.de/unsere-schuetzlinge/hunde-in-ungarn/welpen-in-ungarn/item/cho

Dieser Hund lebt noch in Ungarn, kann aber zeitnah nach Deutschland reisen. Sie interessieren sich für diesen Hund?

Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen aus, dann melden wir uns so schnell wie möglich bei Ihnen. Sie finden den Bewerbungsbogen über den folgenden Link:

https://www.pfotenhilfe-sauerland.de/vermittlungsablauf/adoption


Die Geschichte von Shika und ihren Kindern wurde auch in unseren Social Media Kanälen vorgestellt, weil es einfach mal wieder eine unfassbar traurige Geschichte ist.

Cho ist einer der Kinder von Shika. Die Hunde Familie wurde entsorgt und weggeworfen wie Müll! Die Familie wurde in einem 6 Meter tiefen Brunnen gefunden. Wie sie dort reingekommen waren, können wir uns alle gut vorstellen. Man wollte sich seiner Sache ganz sicher sein und dass die Entsorgung der Hunde auch wirklich glückte. Aber die drei hatten einen Schutzengel und sie konnten gerettet werden. Nach der Rettungsaktion sind die Hunde im Tierheim Allatbarat untergekommen, wo sie nun erst einmal zu Kräften kommen dürfen und sich erholen.

Cho ist ein lieber und freundlicher Vierbeiner mit einem aufgeschlossenen Wesen. Sicherlich wird er sich zu einem aktiven und bewegungsfreudigen jungen Hund entwickeln. Aber zu seinem Wesen und Charakter wird noch in Kürze ein ausführliches Update folgen, sobald er sich erholt hat. Wir vermuten, dass Cho ein Shar Pei- Windhund Mischling ist, aber auch hierzu wird in kürze ein weiteres Update folgen. Mit seinen Artgenossen hat er keine Probleme und er ist ein verträglicher Vierbeiner, der mit allen und jedem gut auskommt.

HINWEIS

Da die Kastrationsbereitschaft, auch in Deutschland, massiv gesunken ist und wir weder „Unfallwelpen“ noch Krankheiten wie Mammatumore oder Prostatakrebs forcieren möchten, behalten wir uns vor, für Welpen eine Kastrationskaution zu erheben. Diese beträgt für Rüden 300 € und für Hündinnen 450 €. Dieses Geld ist zusammen mit der normalen Schutzgebühr zu überweisen und wird bei Kastrationsnachweis vom Tierarzt, also Rechnung mit Chipnummer, sofort an den Adoptanten zurück überwiesen.