Cider – Rüde, geb. ca. Juli 2023, Mischling, ca. 32 cm

Details

Alter: geb. ca. 26.07.2023
Größe: aktuell ca. 32 cm und 6,6 kg (Stand: 8. Jan. 2024)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Status: gechipt und geimpft
Rasse: Mutter Dackel-Mischling, Vater unbekannt
Herkunft: Allatbarat
Pflegestelle: 34212 Melsungen
Haltung: für Familien und Hundeanfäger geeignet


Weitere Infos zum Hund:

https://www.pfotenhilfe-sauerland.de/unsere-schuetzlinge/hunde-in-deutschland/item/cider?category_id=200

Sie interessieren sich für diesen Hund?

Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen aus, dann melden wir uns so schnell wie möglich bei Ihnen. Sie finden den Bewerbungsbogen über den folgenden Link:

https://www.pfotenhilfe-sauerland.de/vermittlungsablauf/adoption


Update vom 8. Jan. 2024:

Unser kleines „Pummelchen“ Cider durfte am 19. November 2023 mit seinen Geschwistern nach Deutschland reisen und lebt seitdem in einer Pflegestelle in Melsungen zusammen mit anderen jüngeren und älteren Hunden.

Cider hat ein angenehm gechilltes Wesen, hat sich super in die Hundegruppe integriert und liebt es, mit seinen Geschwistern und den anderen Hunden zu Spielen und zu Toben. Cider ist sehr menschenbezogen und liebt es zu Kuscheln und gestreichelt zu werden, möchte aber nicht ständig herumgetragen werden. An der Stubenreinheit wird fleißig gearbeitet und fast ist er schon stubenrein. Nachts macht er sich bemerkbar, wenn er Pipi machen muss.

Cider möchte noch ganz viel lernen und die Welt entdecken. Er hätte sicher Freude an der ein oder anderen Kopfarbeit, aber im normalen Rahmen und interessanten Spaziergängen. Das Laufen an der Leine muss geübt werden. Unser kleiner Wuschel kommt nach dem Spielen mit seinen Artgenossen im Haus gut zur Ruhe und kann bereits zusammen mit den anderen Hunden einige Zeit lieb alleine bleiben.

Cider wäre auch ein super Zuwachs für Familien mit Kindern und ist bei etwas Hundeverstand und konsequenter Erziehung auch für Anfänger geeignet.

Unser Cider wartet auf ein eigenes Körbchen in einem liebevollen Zuhause und freut sich auf Besuch in seiner Pflegestelle.


Unsere Welpen Cider, Chrystal, Cidney, Cedrus, Caroline, Ciprus und Cetli sind entzückende und liebenswerte Welpen und dennoch sitzen sie im Tierheim Allatbarat. Ein weiterer Wurf von sieben unerwünschten und ungewollten Welpen die unschuldig im Tierheim landeten und nun auf ein Zuhause hoffen. Das Tierheim ist eine reizarme Umgebung, die gerade für die Welpen und Junghunde nicht förderlich ist. Unsere Rasselbande würde so gerne ihr junges Hundeleben auskosten aber derzeit sitzen sie Tag ein Tag aus in einem tristen Zwinger ohne viele Reize.

Alterstypisch ist unsere Rasselbande fröhlich, aufgeweckt, aktiv sowie verspielt und an allem interessiert. Da sie noch nicht viel kennenlernen durften, zeigen sie sich in manchen neuen Situationen noch etwas unsicher. Sie sind noch ganz grün hinter den Ohren und finden alles ganz spannend und aufregend. Bisher kennen unsere Welpen noch keine Regeln und ihre neuen Familien müssen ihnen noch alles beibringen und sie müssen erst gezeigt bekommen, wie ein Hundeleben richtig funktioniert.

Für Cider, Chrystal, Cidney, Cedrus, Caroline, Ciprus und Cetli wünschen wir uns liebe sowie auch konsequente Menschen zu finden die sich der Verantwortung eines jungen Hundes bewusst sind und wissen wir viel Freude, Wärme und Liebe ein Welpe mitbringt, wenn er einzieht aber dennoch auch wie viel Verpflichtungen und Arbeit. Unsere Rasselbande soll endlich erfahren, wie schön es ist Menschen an ihrer Seite zu haben auf die man sich verlassen kann und denen sie ihr ganzes Vertrauen schenken dürfen. Ein wohlbehütetes Zuhause, wo sie glücklich aufwachen dürfen und wo sie all das bekommen, was ein junger Hund benötigt. Wo sie auf ihr weiteres Leben liebevoll und geduldig vorbereitet werden. Mit der richtigen Erziehung und liebevoller Fürsorge werden sie zu treuen Begleitern heranwachsen, die ihren Familien sicherlich viel Freude bereiten werden.

Cider, Chrystal, Cidney, Cedrus, Caroline, Ciprus und Cetli müssen nicht zusammen vermittelt werden!

HINWEIS
Da die Kastrationsbereitschaft, auch in Deutschland, massiv gesunken ist und wir weder „Unfallwelpen“ noch Krankheiten wie Mammatumore oder Prostatakrebs forcieren möchten, behalten wir uns vor, für Welpen eine Kastrationskaution zu erheben. Diese beträgt für Rüden 300 € und für Hündinnen 450 €. Dieses Geld ist zusammen mit der normalen Schutzgebühr zu überweisen und wird bei Kastrationsnachweis vom Tierarzt, also Rechnung mit Chipnummer, sofort an den Adoptanten zurück überwiesen.