Dodo-lustige Schlittenhündin mit Arbeits- und Sportdrang

Name: Dodo
Geschlecht: Hündin
Rasse: Siberian-Husky-Mischling
Geburtsdatum: 27.04.2020
Größe: 50 cm
Gewicht: 21 kg
Mittelmeerkrankheiten: Test negativ
Kastriert: ja
Aufenthaltsort: Pflegefamilie in Rumänien

Was passiert, wenn ein unkastrierter Rüde eine läufige Hündin…
…ja, genau so beginnt auch meine Geschichte.

Meine Mama Sonya, die übrigens ein Siberian Husky ist und auch zur Vermittlung auf der Webseite vorgestellt wird, wurde von tierlieben Bekannten auf den Straßen von Otopeni aufgelesen. Das ist eine Ortschaft bei Bukarest – meine Geschichte beginnt also in Rumänien.

Nachdem der eigentliche Besitzer zwar ausfindig gemacht wurde, dieser aber kein Interesse mehr an meiner Mama hatte, konnte meine Mama bei den tierlieben Bekannten Unterschlupf finden. Und dort wartete mein Papa, ein Alaskan-Malamut-Mischling auf meine Mama. In einem unbeobachteten Moment wurde meine Mama also von meinem Papa gedeckt und irgendwann purzelten halt wir bei ihr raus. Meine Schwester Akira, mein Bruder Jack und meine Wenigkeit, Dodo.

So wuchsen wir drei Hundekinder also in einem privaten Haushalt auf und zum Glück nicht auf den Straßen Rumäniens. Dort, auf unserer Pflegestelle, befinden wir uns aktuell immer noch. Wir wurden ziemlich frei und ohne jegliche Erziehung großgezogen. Im Vergleich zu meiner Schwester (die mir optisch übrigens sehr ähnlich sieht) bin ich noch ein bisschen schüchtern, vor allem Fremden gegenüber, aber ich bin absolut lieb, total verschmust und spielen tu‘ ich ebenfalls sehr gerne.

Bislang habe ich mich bei meiner Pflegefamilie gerne draußen aufgehalten, aber sehr gerne würde ich nun meinen Platz in einer eigenen Familie finden. Ich würde sehr gut in eine aktive Familie passen und komme auch sehr gut mit anderen Hunden klar.

Da ich noch an alles (alles meint alles) gewöhnt werden muss und auch noch viel lernen möchte, wäre es echt super, wenn ich eine Familie finde, die mit mir zunächst das Hunde-ABC und das Hunde-1×1 lernt. Vielleicht können wir das gemeinsam in einer Hundeschule erarbeiten.

In einer (kleinen) Wohnung werde ich mich sehr wahrscheinlich nicht wohlfühlen, deshalb wäre es super, wenn ihr einen gut eingezäunten Garten für mich habt, den ich mitbenutzen darf.

Wenn ihr euch mit den Rassen meiner Eltern beschäftigt, werdet ihr lesen, dass diese Arbeitshunde sind und beschäftigt werden wollen. So sieht’s auch bei mir aus, d.h. ich brauche ausdauernde Bewegung, sowie abwechslungsreiche und herausfordernde Aktivitäten. Sehr gerne also werde ich mit euch viel Sport treiben, damit ich richtig glücklich werden kann. Unterschätzt also meinen Arbeitsdrang und ggf. Jagdtrieb nicht.

So, falls ihr euch nun angesprochen fühlt und meint, genau die Familie zu sein, die ich suche, dann fackelt nicht lange und nehmt Kontakt mit meiner Vermittlerin Julia Ksienrzyk auf. Julia steht mit meiner Pflegefamilie in Verbindung und kann euch neben weiteren Fragen zu mir auch Informationen zum Vermittlungs- und Transportablauf geben. Ich freue mich auf viele sportliche Stunden mit euch!

Kontaktadresse: Tierschutzverein Europa e.V.

www.tsv-europa.de