Gigo, blind aber Lebensfroh

Gigo ist ein fröhlicher und verspielter kleiner Spitzmix. Er wurde ausgesetzt gefunden und konnte dank JETA ❤️ aus Albanien zu uns nach Deutschland reisen. Sein Handicap: Er ist blind. Wahrscheinlich seid seiner Geburt vermuten unsere Tierärzte. Gigo fehlen die Augen, was ihm aber nicht seine gute Laune nimmt. Er findet sich im Alltag prima zurecht und lebt aktuell mit anderen Hunden zusammen auf seiner Pflegestelle und genießt das. Mit allen ist er albern und freundlich. Gigo liebt Spaziergänge. Er erkundet alles aufgeweckt und neugierig und lernt schnell. Gigo fährt gut im Auto mit und ist immer gern dabei. Natürlich braucht er Anleitung und besondere Aufmerksamkeit im Alltag um ihn vor Gefahren zu schützen. Ein Umfeld das sich auf sein Handicap einstellt.
Gigo fehlt es aber noch an Vertrauen. So sehr er die Nähe seiner Menschen auch sucht und braucht, angefasst werden möchte er oft nicht. Seinen Körper untersuchen, Fellpflege, Tierarztbesuche sind ihm ein Graus. Dann reagiert er aggressiv, geht in die Offensive und ohne Maulkorb ist das alles nicht möglich. Menschliche Hände an seinem Körper können ihm unangenehm sein und ihn ängstigen. Wahrscheinlich aufgrund schlechter Erfahrungen schnappt und wehrt er sich dann. Gigo ist dankbar für jede Hilfe und Geduld. Das spürt man sehr. Aber es muß noch viel und lange Vertrauensarbeit geleistet werden. Einige Verhaltensweisen wird er vielleicht nie ganz ablegen.
Gigo ist kastriert, ca. drei Jahre, sieben Kilo leicht und sucht ein geduldiges und hundeerfahrenes zu Hause ohne Kinder. Freundliche Katzen gern. Er ist negativ auf die Mittelmeerkrankheiten getestet.
Kontakt 02262 93909
https://www.streunerhilfe-international.eu/

Vermittlung im Umkreis von 150km ab 51647 Gummersbach