Ilva-sucht Familienanschluss

Name: Ilva
Geschlecht: Hündin
Alter: 12-11-2020
Größe: aktuell ca. 30 cm/ ausgewachsen ca. 60 cm
Rasse: Alaskan Malamute
Kastriert: Nein, zu jung
Mittelmeertest: Nein zu jung
Geimpft: Ja
Aufenthaltsort: Perros con Alma/ Zaragoza (Julieta)/ Spanien

Ilva, Freya und Snow – schon ganz am Anfang des Jahres 2021 haben sie den Championtitel „Herzensbrecher des Jahres“ gewonnen! Wer kann diesen süßen Flauschbällchen mit ihren schwarzen Kulleraugen schon widerstehen? Im Tierheim sind die Huskykinder die Lieblinge aller Pfleger und Besucher, jeder möchte sie einmal auf den Arm nehmen, knuddeln und am besten nie mehr loslassen 🙂

Ilva, Freya und Snow sind die Kinder von unserer Bell, die ebenfalls noch ein Zuhause sucht.
Bell lebte gemeinsam mit 13 anderen Hunden angekettet in einer Bauernhofruine und wurde aus diesen tierschutzwidrigen Haltungsbedingungen beschlagnahmt.
Noch während dem Transport aus dieser Hölle in das Tierheim zu unserer Tierschutzkollegin Julieta, setzte bei ihr die Geburt ein. Es schien als haben die Kleinen buchstäblich gewartet, bis ihre Mama in Freiheit war um ihre kleinen Näschen in die Welt zu strecken.

Im Tierheim angekommen wartete eine warme Wurfbox mit weichen Decken und Bell konnte ihre drei kleinen Schätze sorgenfrei großziehen. Sie war eine ganz wundervolle Mama, kümmerte sich rührend und brachte ihrem Nachwuchs alles bei, was sie für die große, weite Welt da draußen benötigen.

In manchen Videos sieht man die Zwerge etwas zittern. Die Aufnahmen wurden an dem Tag gemacht, als sie das erste Mal für eine kurze Zeit von Bell getrennt waren. Insgesamt sind Ilva, Freya und Snow sehr menschenbezogen, lieb, putzig, verschmust, aufgeschlossen, neugierig. Wenn die Betreuer unsere AM-Welpen beschreiben, kommen sie gar nicht mehr aus dem Schwärmen raus und es gibt nichts Negatives über die Herzensbrecher zu schreiben!

Für diese drei Juwelchen suchen wir liebevolle „Für-immer-Zuhause“ bei Rassefans, welche die spezifischen Eigenschaften schätzen und damit umgehen können. Für Couchpotatoes sind sie definitiv nicht geeignet.

Ein AM benötigt viel Auslauf und hat meistens einen starken Jagdtrieb. Daher kann er in wildreicher Gegend nicht abgeleint werden, weshalb wir uns für sie ein Haus/ Wohnung mit eingezäuntem Garten wünschen. Bitte informieren Sie sich, wenn Sie bisher mit dieser Rasse noch nicht in Berührung gekommen sind.

Diese Hunde haben Freude an körperlicher und geistiger Auslastung. Noch heute werden sie als Schlittenhunde eingesetzt. Insbesondere für die Inuit ist er ein unentbehrliches Nutztier, aber auch Familienhund. Wir könnten uns Ilva, Freya und Snow auch in einer aktiven Familie mit grösseren Kindern vorstellen, wenn der Hauptverantwortliche ein Erwachsener ist mit genügend Lust und Zeit sich dauerhaft zu kümmern.

Suchen Sie einen begeisterungsfähigen Begleiter beim Joggen, Radfahren oder Wanderungen, dann könnte Ilva die Richtige sein. Naturverbundene Menschen, die viel und gerne unterwegs sind oder reisen, wären optimal für Ilva und Co.

Zwinger-, Ketten oder reine Außenhaltung schließen wir von vornhinein genauso aus wie die Vermittlung in eine kleine Innenstadtwohnung.

Welpen typisch verhält sich das herzige Trio kontaktfreudig und verspielt. Mit Sicherheit können sie zu einem bereits vorhandenen, ebenfalls verträglichen Ersthund vermittelt werden, oder in eine KLEINE Gruppe.

Möchten Sie mehr über Ilva und eine mögliche Adoption erfahren? Dann kontaktieren Sie gerne ihre Vermittlerin Silva Bender, sie steht in direktem Kontakt zu Julieta und kann Ihnen alles beantworten