Isley-ich liiiieeebe Wasser!!!

Name: Isley
Rasse: Deutsch-Drahthaar-Mischling
Geschlecht: Rüde
Geburtsdatum: 07.2018 (3 Jahre alt)
Ungefähre Größe: ca. 61 cm, 35 kg
Kastriert: ja
Katzentest: nicht bekannt
Erkrankungen: keine bekannt
Mittelmeertest: alles negativ getestet (Oktober 2020)
Aufenthaltsort: Tierheim ADPCA, Zaragoza, Nordspanien

Hallo, ich bin Isley!

Kennt Ihr Chewbacca? Das ist der haarige Geselle von Han Solo in „Star Wars“. Diesen Spitznamen haben mir meine Betreuerinnen gegeben. Ich bin groß, kräftig, heldenhaft, intelligent und liebenswert. Durch mein zotteliges Fell sieht man kaum meine wunderschönen Augen, und ich schaue durch einen Vorhang in die Welt. Mit einem guten Friseur lässt sich das aber schnell ändern.

Früher lebte ich bei einem netten jungen Pärchen. Wir waren eine wunderbare kleine Familie, aber leider endete die Liebe eines Tages – nicht zu mir, sondern zwischen den beiden Menschen. So landeten mein Herrchen und ich auf der Straße. Er kümmerte sich nach Kräften um mein Wohl, aber er hatte einfach nicht genug Geld, um mir ein hundewürdiges Leben zu ermöglichen. Also machten wir einen langen Spaziergang, der vor dem Tor des Tierheims ADPCA endete. Wir waren beide todtraurig und weinten viel. Aber es ging nicht anders. Also tauschte ich mein unsicheres Leben auf der Straße gegen das sichere Leben im Tierheim ADPCA ein.

Mit meinem großen Charme hab ich sofort die Herzen aller Betreuerinnen und freiwilligen Helfer gewonnen! Auch unter den Vierbeinern hab ich schnell Kumpels gefunden. Zum Beispiel treibe ich immer viel Unsinn mit meiner Freundin Roxi, einer Schäferhund-Mischlingsdame. Wir spielen den Betreuerinnen Streiche, klauen den Wasserschlauch und plantschen im Pool – ich liiiieeebe Wasser!!!

Meine Schönheit, Intelligenz, Lebensfreude und mein liebenswürdiges Wesen blieb nicht lange unentdeckt. Eine große Familie mit Eltern im mittleren Alter, Kindern und Enkeln verliebte sich in mich und adoptierte mich. Es ging mir dort sehr gut, ich durfte im Meer baden (wow – so viel Wasser nur für mich allein!) und am Strand rennen. Ich konnte mich austoben, im Sand wälzen – kurz: ich konnte Hund sein! Das hätte ich gerne bis zu meinem Lebensende so weitergemacht, aber leider kam mir mein rassetypisches Verhalten in die Quere: Ich hab einen ausgeprägten Jagdtrieb. Jede Katze war Beute, und nicht mal kleinere Hunde waren vor mir sicher. Meine Besitzer waren wunderbar und gingen sofort in eine Hundeschule mit mir, aber leider ohne Erfolg. Ich bin halt ein Drahthaar, ein geborener Jäger.

Mit den Kiddies in der Familie kam ich super klar, da gab es nie Probleme, obwohl einige davon noch nicht mal sechs Jahre alt waren. Aber ein Sohn der Familie hatte ein Baby und dann doch zu viel Angst, dass ich dem Kleinen etwas antun könnte. Natürlich nur aus Versehen, nicht aus Absicht, denn für mich ist die Familie heilig. Aber mit meinen vier Jahren spiele ich recht wild und unkontrolliert. Schweren Herzens brachten sie mich ins Tierheim ADPCA zurück.

Nun sitze ich also wieder hier und warte auf meine zweite Chance. Diesmal würde ich gerne zu sportlichen Menschen ziehen, die mich souverän und konsequent zu führen wissen und mit mir weiterhin die Hundeschule besuchen (was die Betreuerinnen leider nicht tun können). Kleine Kinder und kleine Haustiere sollten nicht bei Euch wohnen. Ich brauche Menschen, die mich auspowern, mit mir joggen und spielen. Gerne mache ich Mantrailing mit Euch, um meine hervorragende Nase einzusetzen. Ob und wann ich im Wald „offline“ laufen kann, sehen wir dann.

Ich weiß, das ist viel verlangt. Und es ist eine Herausforderung für jeden Hundehalter. Aber vielleicht liebt Ihr ja Herausforderungen? Vielleicht seid Ihr ja selber Jäger oder Förster, dann könnte ich beruflich im Wald stöbern. Ich würde so gerne wieder ein Leben in Freiheit genießen. Manche Opas und Omas kommen mit dem Leben im Tierheim ganz gut klar. Aber ich bin vier Jahre alt und voller Energie. Nicht auszudenken, den Rest meines Lebens – also um die zehn Jahre – hier zu sitzen und zu warten. Ich muss raus ins pralle Leben!

Die Betreuerinnen sind ganz vernarrt in mich und machen Dutzende Fotos und Videos von mir. Die haben mir bei der ersten Vermittlung geholfen, und ich hoffe, dass sie nun auch meine Chancen auf eine zweite Vermittlung verbessern. Diesmal möchte ich als Deutsch Drahthaar in die Heimat meiner Vorfahren.

Bitte gebt mir diese Chance! Aber nur, wenn Ihr Euch einen charakterstarken, eigenwilligen Hund zutraut. Denn ich will kein drittes Mal zurück ins Tierheim. Ihr bekommt mit mir einen treuen, liebevollen Freund, der Euch nicht von der Seite weicht. Wenn Ihr mich hundegerecht auslastet, beschäftigt und trainiert, werde ich ein ausgeglichener, glücklicher Partner, der Euer Leben bereichert. Und bitte nicht vergessen: Ich bin eine Wasserratte

Wenn Ihr mir ein endgültiges Zuhause geben wollt, meldet Euch bitte so schnell wie möglich bei meiner Vermittlerin Katja Münch.

Kontakt:

Tierschutzverein Europa e.V.

www.tsv-europa.de

Katja Münch (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Mobile: 01577 9020621
E-Mail: muench@tsv-europa.de