Ivica – Hündin, geb. ca. 2020, Shar Pei Mischling, ca. 45-50 cm

Details

Alter: geb. ca. 01.01.2020
Größe: ca. 45-50 cm
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Rasse: Shar Pei Mischling
Aufenthaltsort: Tierheim Nyíregyháza/Allatbarat
Ausreise: EU-Heimtierausweis/Traces


Weitere Infos zum Hund:

https://www.pfotenhilfe-sauerland.de/unsere-schuetzlinge/hunde-in-ungarn/erwachsene/item/ivica?highlight=WyJpdmljYSJd

Dieser Hund lebt noch in Ungarn, kann aber zeitnah nach Deutschland reisen. Sie interessieren sich für diesen Hund?

Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen aus, dann melden wir uns so schnell wie möglich bei Ihnen. Sie finden den Bewerbungsbogen über den folgenden Link:

https://www.pfotenhilfe-sauerland.de/vermittlungsablauf/adoption


Unser Schützling Ivica wartet auf Familienanschluss!

Ivica ist noch nicht allzu lange im Tierheim Allatbarat. Bei einem kürzlichen Besuch einer naheliegenden Tötungsstation wurden wir auf die Hündin aufmerksam und uns war sofort klar, dass wir diese entzückende Vierbeinerin nicht zurück lassen werden.
Am Hals kann man noch sehr deutlich die Spuren erkennen, dass sie in der Zeit vor der Tötungsstation als Kettenhund gehalten wurde. Heute wartet Ivica im Tierheim Allatbarat und wir hoffen mit unserer Hilfe bald ihre Menschen zu finden, wo sie endlich ein sorgenfreies Leben führen darf.

Ivica war anfänglich sehr durch den Wind und war zudem extrem ängstlich. Aber sie hat rasend schnell Fortschritte gemacht und stellte schnell fest, dass es hier im Tierheim nur liebe Menschen gibt, die ihr nichts Böses wollen.
Ivica hat sich in kürzester Zeit toll entwickelt und sich zu einer losgelösten und fröhlichen Hündin entfalten die uns jeden Tag aufs Neue zeigt das sie bereit ist für ein neues Leben. Sie zeigt sich im Tierheim aktiv und verspielt und mit ihrer witzigen Art bringt sie die Mitarbeiter oft zum Schmunzeln.

Mit unserer Ivica bekommen sie einen Sonnenschein auf vier Pfoten, die die es mehr als verdient hat ihre Menschen zu finden. Verständlicherweise konnte sie bisher kaum etwas kennlernen und sie muss erst von ihren Menschen gezeigt bekommen, wie ein Hundeleben richtig funktioniert. Zudem muss sie das Hunde-ABC und die Grundkommandos trainieren. Bestimmt würde ihr auch ein Besuch in einer guten Hundeschule Freude bereiten. Wer weiß welche Talente in unserer Ivica noch schlummern. Mit ihren Artgenossen hat sie keinerlei Probleme und sie zeigt sich verträglich und umgänglich.

Endlich soll sie erfahren, wie schön es ist geliebt, umsorgt und geschätzt zu werden, vollen Familienanschluss zu erhalten, gutes und regelmäßiges Futter, ein weiches kuscheliges Plätzchen, ausgiebige Ausflüge in die Natur, Kuschelstunden mit ihren Menschen, Kontakt zu Artgenossen – eben ein ganz normales Hundeleben.

Wer zeigt ihr die Welt, die ihr bisher verwehrt blieb?