Knallfrosch Bongo

Update: Wir haben nun Bongos Diagnose: Leider hat er beidseitig keine Hüftpfannen ausgebildet und dadurch eine Schonhaltung eingenommen, die auf die Knie schlägt.  Die Knie zeigen außer der Luxation  GsD keine Veränderungen. Wir müssen Bongo nun zwei neue Hüften einsetzen lassen, damit er wieder unbeschwert durch sein noch junges Leben laufen kann. Die Kosten werden sich auf ca. 9000 Euro belaufen.  An einem Ellenbogen hat er labradortypisch schon leichte Arthrose. Er muss sich jetzt viiiiiel bewegen und Muskeln aufbauen,was auch sein Rezept für ein Leben bis ins hohe Alter sein muss.  Dennoch geben wir die Hoffnung nicht auf, dass der charmate Clown eine Familie finden wird, der das überhaupt nix ausmachen wird.
Update: Bongo fährt am 19.09. zur Analyse seiner Knie mit uns nach Köln.
Knallfrosch Labradorrrüde Bongo, geboren Dezember 2020, wurde wegen Überforderung an unseren Partnerverein Animallife Sibiu abgegeben. Bongo ist der typische Labi, sportlich, aktiv, supernett und „körperbetont“ im Spiel 
Er hat eine SH von ca. 54cm und  ist derzeit untergewichtig, da er viel Stress im Heim hat.
Bongo sucht eine aktive Familie, die gern sein Apportiergen in spielerischer Auslastung bedienen will. Bongo ist ok mit Artgenossen. Kinder besser nur sehr standfeste ab 10 Jahren.
Er befindet sich in seiner Pflegestelle in Wiehl. Die erste ärtzliche Untersuchung ergab, dass  beide Kniescheiben luxiert sind. Daher fahren wir mit ihm noch zu unseren Spezialisten anch Köln. Weitere Infos bekommen Sie unter 02262 93909