Lebenshunger auf drei Beinen – bereit für ihre Lebensmenschen

Aya ist eine sehr menschenbezogene, offene und agile Junghündin mit Lust aufs Leben. Es ist kaum vorstellbar, was sie in ihren ersten Monaten schon ertragen und gemeistert hat. Im Oktober 2020 wurde die damals sechs Monate alte Mischlingshündin mit schweren Verletzungen neben einer Straße nahe eines Roma-Dorfes gefunden. Mindestens ein bis zwei Tage lang hatte sie dort nach einem Autounfall in Nässe und Schlamm ausharren müssen, bis sie endlich gefunden und das Asyl benachrichtigt wurde.

Die Untersuchung in der Tierklinik ergab eine Fraktur mit Entzündung des linken Hinterbeins, ein Abriss eines Teils ihrer Rute sowie Verletzungen im hinteren Bereich der Wirbelsäule. Aya stand an der Schwelle des Todes, aber gemäß dem Motto „Jedes Wesen ist kostbar und einzigartig“ kämpften Goga und ihr Team um Ayas Leben. Ayas Bein war nicht zu retten und musste amputiert werden, ebenso wie ihre Rute.

Aya zeigt jeden Tag aufs Neue, dass sie leben möchte und den Kontakt zu Menschen sucht. Sie ist verschmust und dankbar für jede noch so kleine Zuwendung und würde am liebsten den ganzen Tag gestreichelt werden. Sie ist bereit, um endlich ihre Menschen zu bekommen, die mit ihr gemeinsam das schöne Leben erkunden und ihr die Aufmerksamkeit und Fürsorge geben, die sie braucht. Sie hat mit ihrem unbändigen Lebenswillen die Chance auf ein Zuhause in Liebe und Wärme mehr als verdient.

Mithilfe einer Spendenaktion möchten wir Aya im nächsten Schritt einen Rolli organisieren. Dann könnte sie endlich ihrer jugendlichen Bewegungsfreude entsprechend die Welt in ihrem eigenen Tempo entdecken und erkunden.

Wenn Sie sich eine Adoption unserer so liebenswerten Aya vorstellen können und mehr über sie erfahren möchten, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

YouTube-Videos zu Aya:

https://youtu.be/ihSpQWwe3ok

https://youtu.be/OGyEPzrrImc

https://youtu.be/YAJGnDw_sLQ

Kontakt: lesika.tanja@gmx.de oder +49 (0)177-5999804