Notfall Kater Bubu

Bubu (geb. 04/2018) hatte mal eine Familie, die ihn aber nicht mehr wollte. In der Zeit bei ihnen hat er auch nicht wirklich viel gelernt, wahrscheinlich wurde er auch zu früh von seiner Mutter weggenommen. Wenn ihm etwas nicht passt, schlägt er zu oder faucht und knurrt, als wolle er attackieren. Er hat nie gelernt, dass es auch anders geht und kann nichts dafür. Lässt man ihn in Ruhe und übt keinen Druck aus, dann ist er ein toller und netter Kater, verspielt und aktiv.
Er lebtekurze Zeit als Stallkatze, wurde dort gut versorgt und betreut, er suchte aber vermehrt Anschluss und ging ständig im Dorf zu den Menschen.
Er will wohl doch eine eigene Familie, aber da er so besonders ist, müssen seine Menschen ebenfalls besonders sein. Nur im Haus zu leben, wie es aktuell in der Pflegestelle der Fall ist, reicht ihm nicht, dann wird er aggressiv anderen Lebewesen gegenüber.
Er hat keine Angst, weder vor Hunden noch Autos, ist also kein optimaler Freigänger. Ein gesicherter Garten wäre passender für ihn.
Vielleicht findet er doch noch sein Glück und es gibt diese besonderen Menschen, die ihm bieten können was er braucht und mit ihm arbeiten und umgehen können.
Mit einem Training und Unterstützung durch einen/eine guten/gute Katzentherapeuten/in wäre hier sicherlich einiges möglich. Bubu ist wirklich ein toller Kerl!
Bubu ist geimpft, gechipt und kastriert.
www.tsv-neuss.de