Portia-neugieriges, aktives und aufgewecktes Welpenmädchen wurde im Tierheim abgegeben

Name: Portia
Rasse: Mischling
Geschlecht: Weibchen
Geburtstag: 05.2022 (5 Monate alt)
Ungefähre Größe: ca. 28-30 cm, 9,5 kg (geschätzt), wächst noch
Kastriert: nein, noch zu jung
Katzentest: nein
Erkrankungen: hatte Cherry-eye, wurde operiert und ist verheilt
Mittelmeertest: nein, noch zu jung
Aufenthaltsort:Pflegestelle in D-60529 Frankfurt am Main

„Warte nicht auf Dinge, die passieren sollen. Geh raus und lass sie passieren.“

Und genau das möchte die kleine Portia, raus aus dem Tierheim und den Startschuss für ihr neues Leben geben und sucht dafür Weggefährten zum Spielen, Lernen, natürlich auch zum Kuscheln und für eine gemeinsame, liebevolle lebenslange Mensch-Portia-Verbindung.

Dieses neugierige, aktive und aufgeweckte Welpenmädchen wurde im Tierheim abgegeben. Man sagte, sie wurde gefunden. Überprüfen können wir diese Angaben nicht und mehr ist uns zu ihr nicht bekannt. Portia liebt es mit den Helfern zu kuscheln und zu schmusen. Ist immer für ein Spielchen zu begeistern und auch mit ihren Artgenossen tollt sie gern durch den Zwinger oder saust mit ihnen durch den Auslauf. Dabei ist sie sehr aufgeschlossen und super verträglich. Menschen findet sie super und geht auch offen auf ihr fremde Menschen zu. Portia genießt jede Aufmerksamkeit und lässt sich super gern ihr kleines Bäuchlein streicheln.

Portia ist noch ein kleines Welpenkind, das noch ganz viel lernen muss und sie zeigt auch immer, dass sie auch lernen möchte. Die Helfer üben bereits mit ihr das Laufen an der Leine. Sie durfte schon im Auto mitfahren und auch Wege in der Stadt laufen. Dabei ist sie vielen Alltagsreizen ausgesetzt gewesen, hat aber alle Herausforderungen supergut gemeistert. Portia ist in neuen Situationen vorsichtig, aber überhaupt nicht ängstlich. Sie orientiert sich an ihren Menschen und vertraut.

Bei kleinen Hundekindern ist es wie bei uns Menschen, alles muss erlernt werden. Und hier suchen wir für Portia die Menschen, die Spaß, Lust und vor allem Zeit dafür haben, ihr mit Geduld all das beizubringen und zu zeigen, was für ein glückliches Hundeleben gebraucht wird. Menschen, die Portia an das Leben heranführen. Bitte setzen Sie nicht gleich voraus, dass Portia stubenrein ist, sie sofort auch bei Ihnen ordentlich an der Leine läuft, im Haus oder der Wohnung gleich alle Geräusche, Geräte und Abläufe kennt, sie sofort mit Ihnen im Auto auf große Reise geht oder gar schon alleine bleiben kann. Sie ist ehrgeizig und begeistert, wenn sie neue Dinge lernen darf. Also beste Voraussetzungen, um vielleicht auch mit Portia Einser-Schüler in der Hundeschule zu werden.

Portia kann sicher auch in einer Familie mit Kindern leben, wenn diese den Umgang mit einem kleinen Hundemädchen kennen oder dabei von ihren Eltern unterstützt werden. Gern darf auch bereits ein Hundekumpel oder -kumpeline im neuen zu Hause wohnen. Wie sie sich mit Katzen verhält, wissen wir nicht. Aber auch das kann Portia lernen.

Portia hatte ein Cherry-Eye – einen sogenannten Nickhautvorfall. Dieser wurde in der Klinik erfolgreich operiert und sie benötigt aktuell nur noch Augentropfen. Weitere Erkrankungen sind uns nicht bekannt. Wenn Sie Portias Weggefährten sein möchten und auch nicht auf Dinge warten, sondern rausgehen und sie passieren lassen, dann warten Sie nicht allzu lang und geben den Startschuss, in dem Sie Portias Vermittlerin Debora Wieler Kontaktieren. Aber bitte beachten Sie dabei die ggf. angegebenen Telefonzeiten und die Nachtruhe. Vielleicht senden Sie Ihre Anfrage auch per E-Mail und geben Ihre Telefonnummer an. Wir werden uns dann schnellstmöglich bei ihnen zurückmelden.

Kontakt zu Portia:
Tierschutzverein Europa e.V.
www.tsv-europa.de

Debora Wieler (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Mobile: 0176 41690256 (Mo/Di/Mi nachmittags NICHT erreichbar)
Telefon: 07121 470675
E-Mail: wieler@tsv-europa.de