Saci, Haben Sie ein Herz für eine schwarze Schönheit?

Angefragt

 

Rasse:  Mudi, vermutlich reinrassig

Geschlecht: weiblich

Geburtsdatum:  ca. 01.09.2023

Größe: derzeit ca. 44 cm, 9,6kg

Verträglich mit:  Artgenossen

Vermittlerin: Bettina Rinjes

Sucht: aktive engagierte Anfänger, sportliche Rentner, Familien mit größeren Kindern

Aufenthaltsort: Ungarn

 

Suchend seit 14.01.2024

 

 

„Hallo, ich bin Saci! Ich hatte Glück im Unglück. Ich wurde an Silvester auf der Straße gefunden. Niemand hat mich gesucht oder sich um mich gekümmert. Mir ging es nicht gut; ich hatte Durchfall ( Parvovirose ). Ich wurde umgehend tierärztlich versorgt, inzwischen bin ich wieder topfit. Nun suche ich von der Station aus ein neues Zuhause, das mich, wenn es mir mal schlecht gehen sollte, liebevoll pflegt.“

Saci ist wahrscheinlich ein reinrassiger Mudi-Welpe. Welpen typisch ist Saci süss, verspielt, lustig, freundlich und aufgeschlossen.

Saci heißt auf Deutsch übrigens Scheiße, aber Saci klingt deutlich schöner!

Ihr Leben hat zwar „Scheiße“ angefangen, doch nun soll es einfach nur besser werden.

Ein liebevolles Zuhause, das sie altersgerecht fördert – das braucht Saci. Und natürlich viel Aufmerksamkeit, Pflege, Streicheleinheiten –  und dann noch einen Platz auf dem Sofa. Das wäre perfekt.

Wir vermuten, dass es sich bei Saci um einen Mudi handelt. Sie wird noch ein paar Centimeter wachsen; bitte seien Sie hinsichtlich der Größe etwas flexibel. Die in Deutschland eher unbekannte Hunderasse Mudi zeigt sich als echter Allrounder; z. B. als Arbeitshund, Familienhund  ist er ein unermüdlicher Begleiter für sportliche Menschen, die ihm ausreichend – auch mentale –  Beschäftigung, bieten.

Ein Garten zum Spielen, Toben und Chillen wäre toll, ist aber keine Grundvoraussetzung.

Saci freut sich über ein altersangepasstes und hundegerechtes Leben. Genießen Sie tägliche Spaziergänge, ermöglichen Sie Saci regelmäßige Kontakte mit freundlichen Artgenossen, positiv basiertes Training oder besuchen Sie eine Hundeschule.

In den ersten Wochen und Monaten benötigt Saci noch eine „Rundumbetreuung“. Schließlich muss ein Welpe noch lernen, was er darf und was nicht. Die Erziehung eines Welpen erfordert viel Geduld, Fürsorge, Nerven, Struktur und ein Trainingskonzept.

Wichtig ist, dass viel Zeit vorhanden ist, um den Ansprüchen eines quirligen Welpen in der Anfangszeit gerecht zu werden. Sie können in den ersten Wochen und Monaten nicht alleine gelassen werden. Die Erziehung gleicht einem Fulltimejob und ist nicht -nebenher- machbar! Das sollte möglichen Interessenten vorab bewusst sein!

Saci würde komplett geimpft, gechipt und entwurmt bei Ihnen einziehen! Je nach Adoptionszeitpunkt erfolgt auch die Kastration.

Noch Fragen – die Vermittlerin beantwortet Ihnen diese gerne.

Haben Sie ein Herz für eine schwarze Schönheit? Freuen Sie sich auf intelligentes Training? Saci wäre begeistert und einfach nur dankbar❣️

Weitere Infos gibt es von unserer Vermittlerin Bettina.rinjes@tierrettung-ausland.de.de Informationen zu unseren Hunden und zum Vermittlungsablauf gibt es auf unserer Homepage www.tierrettung-ausland.de. Wir vermitteln nur mit Selbstauskunft, Vorkontrolle und Schutzvertrag.