Schüchterne Anna

Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich
Geburtsdatum: ca. 01.02.2021
Größe/Gewicht: keine Info
Verträglich mit: Hunden
Vermittlerin: Annika Nieper
Sucht: engagierte Anfänger, Familien mit größeren Kindern, aktive Rentner

ANNA

Die schöne Anna wurde vor Monaten zusammen mit ihren fünf Geschwistern von einer Dame gefunden, die alle sechs Welpen mit nach Hause nahm und sie zu wunderbaren Junghunden heranzog.
Drei der Geschwister haben zwischenzeitlich ein Zuhause gefunden, aber Anna, Bella und Máté „blieben übrig“.
Leider konnten die Drei nicht mehr bei der Finderin wohnen bleiben und mussten in die Station ziehen.
Von hier aus suchen Anna, Bella und Mate nun ihr eigenes Zuhause (selbstverständlich getrennt voneinander)!
Sie finden alle drei Geschwister bei uns auf der Homepage unter den Vermittlungshunden!

Anna ist in der Gesellschaft ihrer Geschwister unbedarft lustig, lebensfroh, verspielt, altersgerecht aktiv, liebenswert und freundlich…alleine ist sie erstmal etwas schüchterner.

Wir haben ein Video von Anna nach ihrer Ankunft in der Auffangstation. Da zeigt sie sich noch sehr schüchtern, aber freundlich und liebenswert:

https://youtu.be/WkjRPs_DcCc

Anna ist weiblich, schätzungsweise am 01.02.2021 geboren und unterscheidet sich optisch von ihren beiden Geschwistern.
Welche Rassegene die Drei in sich tragen, können wir leider nicht sagen.
Anna würde komplett geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert bei Ihnen einziehen!
Frau Nieper wird mit Ihnen bei Interesse gerne besprechen, ob Anna zu Ihnen und Ihrem Lebensalltag passen könnte!

Aufgrund ihres freundlichen Charakters könnten wir uns Anna eigentlich fast überall vorstellen, aber wegen ihrer anfänglichen Zurückhaltung wünschen wir uns ein nicht allzu trubeliges Umfeld für sie.
Sie würde sich sicher bei engagierten und bewegungsfreudigen Anfängern, in einer Familie mit vernünftigen großen Kindern, die die Individualdistanz, die Ruhezonen,- und Zeiten eines Hundes respektieren sowie bei aktiven Rentnern wohlfühlen!
Es sollte Zeit und Geduld in Anna’s „Ankommphase“ vorhanden sein- wir denken, daß ein dankbare junge Hündin wie sie schnell im neuen Zuhause „ankommen“ wird und sich nach und nach problemlos in ihren Alltag integriert.
Ein Garten zum Spielen wäre toll!
Positive Bestärkung, Lob, Suchspiele und Agility- Übungen könnten ein tolles Hilfsmittel sein, um Anna zu fördern und fordern und außerdem eine tolle Hund/Mensch Verbindung aufzubauen!
Wichtig sind gemeinsame aufregende Spaziergänge, Kuschelzeiten, ausreichende Kontakte zu freundlichen Artgenossen und Alles, woran Anna Spaß haben könnte- das müßte nach ihrer Ankunft herausgefunden werden!
Eine Förderung, Forderung und Auslastung entsprechend ihrer Bedürfnisse, ihres Alters und ihres Charakters wäre toll!

Anna sollte nach ihrer Ankommphase liebevoll erzogen werden, denn die richtige spielerische positive Erziehung „gekoppelt“ mit solidem Vertrauen beiderseits und Beschäftigung ist der Schlüssel zum entspannten Miteinander!
Der Besuch einer Hundeschule wäre sehr ratsam!
Anna sollte selbstverständlich am Familienleben teilnehmen und vollständig integriert werden und ihr Lebensraum sollte genug Platz/Zeit bieten, damit sie auch zwischen den Spaziergängen mit Ihnen und Artgenossen toben kann.
Das Alles braucht seine Zeit, Struktur, Geduld, Liebe und Konsequenz wie bei allen Hunden, aber es lohnt sich!

Erwarten sie bei Ankunft keinen schon perfekt erzogenen Hund. Es kann Wochen dauern bis Anna völlig „angekommen“ ist und sich in ihren Alltag komplett vertrauensvoll eingefügt hat.

Anna wünscht sich sehnlichst ein eigenes liebevolles Zuhause und verdient eine Chance❣️

 

Kontakt: nieper@tierrettung-ausland.com