Wip – Rüde, geb. 10.05.2011, Kopo Foxi mix, ca. 50 cm

Wip – männlich

Rasse:Kopo Foxi Mix
Alter:geb. 10.5.2011
Größe:ca. 50 cm, 15 kg
Status:geimpft, gechipt, kastriert
Aufenthalt:Kecskemet TH Ungarn
Ausreise:EU-Impfausweis/Chip

Infos zum Hund:   

https://www.pfotenhilfe-sauerland.de/wip-kecskemet.html

Dieser Hund lebt noch im Tierheim Kecskement in Ungarn, kann aber zeitnah nach Deutschland reisen. Sie interessieren sich für diesen Hund?

Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen aus, dann melden wir uns so schnell wie möglich bei Ihnen. Sie finden den Bewerbungsbogen über den folgenden Link:

https://www.pfotenhilfe-sauerland.de/vermittlungsablauf/adoption


Der herzige Wip kam am 22.4.2021 zusammen mit Wilma als Abgabehunde ins Menhely. Die Gründe sind privater Natur, aber für die Hunde war es ein Schock und sie hatten am Verlust von ihrem Zuhause und ihren Menschen recht zu knabbern und waren mit ihrer neuen Lebenssituation total überfordert. Wip und Wilma lebten hier in Ungarn, wie die meisten Hunde, als Hofhunde und kennen nicht viel und gut geschaut wurde ihnen auch nicht wirklich, denn Wilma kam mit einer riesen Hernie ins Menhely und wurde mittlerweile operiert. https://www.animal-happyend.ch/informiert-bleiben/ohne-worte/archiv/wilma, aber trotz allem, haben sie ihre Besitzer vermisst und das zeigt, wie treu die Hunde sind, auch wenn es ihnen nicht so toll erging….Wir drücken Wip und Wilma ganz fest die Daumen, dass sie bald das Tierheim hinter sich lassen können und ein neues, liebevolles Zuhause finden und die Sonnenseiten des Lebens kennenlernen dürfen.

Tierheimmitarbeiter Tibi hat sich ihrer angenommen. Sie sind noch immer unsicher und in neuen Situationen ängstlich, aber bleiben lieb und freundlich. Auch sind sie (noch) keine Schmusehunde, sondern „erdulden“ Streicheleinheiten, sie kannten es einfach nicht, doch haben sie in kurzer Zeit schon tolle Fortschritte gemacht und erkennen, wie schön menschliche Zuneigung sein kann. Ihre neuen Menschen sollten genug Einfühlungsvermögen, Zeit und Geduld für Wip und Wilma aufbringen können, sie unterstützend in ihr neues Leben begleiten, ihnen Sicherheit geben und sie langsam an die alltäglichen Dinge des Lebens heranführen. Aber sie sind bereit, sich auf das Abenteuer neues Leben einzulassen. Mit ihren Artgenossen kommen sie gut klar und ein gelassener Zweithund könnte ihnen eine grosse Hilfe sein, im neuen Leben Fuss zu fassen.

 

Für unsere sensiblen Vierbeiner Wip und Wilma soll auch endlich die Sonne scheinen! Sie haben bisher so viel in ihrem Leben versäumen müssen. Wir suchen liebe und geduldige Menschen mit Erfahrung mit unsicheren Hunden, die vorerst keine Erwartungen an die Beiden stellen, sondern ihnen die Zeit geben, die sie brauchen, um anzukommen. Verständnisvolle Menschen, die ihnen zeigen, wie es sich anfühlt, ein eigenes Zuhause zu haben, die ihnen ganz viel Liebe, Sicherheit und Geborgenheit schenken, ihr Selbstbewusstsein stärken und sie so lieben, wie sie sind. Wip und Wilma werden bestimmt bald merken, dass sie ihren Menschen vertrauen können und sie ein glückliches und sorgenfreies Leben genießen dürfen.

 

Wer gibt den Beiden eine Chance?

 

Wip und Wilma müssen nicht zwingend zusammen vermittelt werden, wenn es klappen würde, um so schöner.

 

Wip und Wilma können ab ca. Mitte/Ende Juni 2021 reisen, wenn sie ein Zuhause gefunden haben.